Prof. Dr. Annette Jünemann

Die Forschungsschwerpunkte von Frau Prof. Dr. Annette Jünemann, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, liegen im Bereich der Internationalen Beziehungen, insbesondere den EU-Außenbeziehungen. Ein regionaler Schwerpunkt liegt im Mittelmeerraum (EuroMed), dem Nahen Osten und Nordafrika. In diesem größeren Kontext bearbeitet sie das Thema Flucht und Migration. Gemeinsam mit ihrem Mitarbeiter Dr. Hamza Safouane arbeitet Frau Jünemann aktuell an einem Projekt zu Migrants‘ agency as a key for a better understanding of human mobility. Innerhalb dieses Projektes, und motiviert durch ihr eigenes Engagement in der Flüchtlingshilfe, beschäftigt sie sich mit der letzten Phase der forced journey, der Ankunft in Deutschland. Dabei interessieren sie vor allem die komplexen Beziehungen zwischen Geflüchteten, ihren ehrenamtlichen UnterstützerInnen und MitarbeiterInnen in den Behörden. Jüngste Publikation: Annette Jünemann (2017): Emotions matter. Fear and (non-)empathy in German reactions to the “refugee crisis” In: Annette Jünemann et al (eds.): Fortress Europe? Challenges and failures of migration and asylum policies, VS-Springer, 167-184.)

Copyright © 2018. All Rights Reserved.
Information about how to reuse or republish this work may be available at Copyright.