Netzwerk Flüchtlingsforschung Newsletter Nr. 4, Dezember 2013

View the HTML Version
 
Neuigkeiten vom Netzwerk Flüchtlingsforschung
————————————————————
http://us7.campaign-archive1.com/?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=37bcf21f83&e=[UNIQID]

** Newsletter Nr. 4
————————————————————

** Dezember 2013
————————————————————

**
————————————————————
Nach einem Sommer mit öffentlichen Debatten um die Unterbringung von Asylbewerbern, ertrunkenen Bootsflüchtlinge vor Lampedusa und protestierenden Flüchtlingen in deutschen Städten sind wenige Versprechen aus der Politik, die Situationen zu verbessern, effektiv umgesetzt worden. Der Koalitionsvertrag stipuliert nur geringe Veränderungen in der Flüchtlingspolitik, auf europäischer Ebene wird mit verschärfter Grenzkontrolle reagiert und Gemeinden finden keine dauerhaften Lösungen für protestierende Flüchtlinge. Kann eine wissenschaftliche Flüchtlingsforschung einen praktischen Beitrag zu diesen Herausforderungen anbieten? Wie sollte sich die Flüchtlingsforschung überhaupt zur Flüchtlingspolitik verhalten? Das Wissenschaft – Praxis Verhältnis ist eine der grundlegenden Fragen des Selbstverständnisses, mit denen sich eine Flüchtlingsforschung in Deutschland auseinandersetzen muss. Das Netzwerk Flüchtlingsforschung hofft in Zukunft zur Diskussion nicht nur der Situation und
Politik bezüglich Flüchtlingen sondern auch zur Debatte um die Grundlagen der eigenen Forschung beizutragen. Ein erster Schritt ist es, Möglichkeiten zum Austausch in der Flüchtlingsforschung bereit zu stellen, wie die Einführung eines exklusiven Forums (http://fluechtlingsforschung.net/forum/) für unsere Mitglieder, das Austausch und Diskussion über ihre Forschung und Projekte ermöglicht. Informationen zu aktuellen Themen der Flüchtlingspolitik und – forschung finden Sie ansonsten auch auf unserer Facebookseite (https://www.facebook.com/Fluechtlingsforschung) .

Da das Netzwerk Flüchtlingsforschung wächst und wir weitere Informationen auf unserer Homepage bereitstellen, freuen wir uns sehr, dass seit Kurzem Netzwerk Mitglied Janna Weßels als Redakteurin für den Veranstaltungsbereich (http://fluechtlingsforschung.net/veranstaltungen/) verantwortlich ist. Bitte wenden Sie sich mit Veranstaltungsankündigungen (http://fluechtlingsforschung.net/weitere-informationen/beitragen/) oder mit Vorschlägen für Veranstaltungsberichte (http://fluechtlingsforschung.net/veranstaltungen/berichte/) an sie (mailto:) . Halten Sie uns bitte auch mit anderen Neuigkeiten bezüglich Ihrer Arbeit im Bereich der Flüchtlingsforschung auf dem Laufenden, die wir dann gerne veröffentlichen.

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, erscheint unser Newsletter nun alle zwei Monate. Bitten besuchen Sie zwischendurch unsere Homepage (http://fluechtlingsforschung.net/) für Updates und liken Sie unsere Facebookseite (https://www.facebook.com/Fluechtlingsforschung) .

Das Netzwerk Flüchtlingsforschung begrüßt drei neue Mitglieder aus Berlin, Tübingen und Basel, womit sich die Anzahl unserer Mitglieder auf 26 erhöht:

Dr. Lorraine Bluche
Dipl. Päd. Johanna Bröse
Dr. Isabella Löhr
Weitere Informationen zu den Mitgliedern, einschließlich Ihrer Arbeitsschwerpunkte und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Homepage unter http://fluechtlingsforschung.net /mitglieder/ (http://fluechtlingsforschung.net/?page_id=10)
Wir möchten Sie auf Call for Papers hinweisen:

Netzwerk Mitglied Ulrike Krause sowie Susanne Buckley-Zistel vom Zentrum für Konfliktforschung, Universität Marburg suchen Beiträge für einen Sammelband:
Conditions, scope and forms of violence amongst conflict-related refugee communities.

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.uni-marburg.de/ konfliktforschung/cfp.pdf (http://www.uni-marburg.de/konfliktforschung/cfp.pdf)
Für eine Tagung erbitten Albert Scherr vom Netzwerk Flüchtlingsforschung und Heike Drohtbohm bis zum 15.01.2014 um die Einreichung von Beiträgen von Vertretern aus Wissenschaft, Forschung, politischer Praxis und solidarischem Aktivismus:

Doing Deportation. Moral und Kontingenz in der Abschiebepraxis

Weitere Angaben finden Sie auf unserer Homepage:
http://fluechtlingsforschung.net/ veranstaltung/doing-deportation-moral-und-kontingenz-in-der-abschiebepraxis/ (http://fluechtlingsforschung.net/veranstaltung/doing-deportation-moral-und-kontingenz-in-der-abschiebepraxis/)

In unserer Liste an Publikationen zu Flucht und Zwangsmigration von Mitgliedern des Netzwerks werden neue Veröffentlichungen aufgeführt von

Sigrid Gies
Albert Scherr

Sie finden die Publikationsliste unter http://fluechtlingsforschung.net/ publikationen/ (http://fluechtlingsforschung.net/?page_id=13)
Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltung aufmerksam machen:

Doing Deportation. Moral und Kontingenz in der Abschiebepraxis
17.-19.07.2014
Studienhaus Wiesneck, Buchenbach, 79256 Baden-Württemberg, Germany

Weitere Informationen und Programm:
http://fluechtlingsforschung.net/ veranstaltung/doing-deportation-moral-und-kontingenz-in-der-abschiebepraxis/ (http://fluechtlingsforschung.net/veranstaltung/doing-deportation-moral-und-kontingenz-in-der-abschiebepraxis/)
Das Netzwerk Flüchtlingsforschung lebt von den Beiträgen seiner Mitglieder und anderer Interessierter.

Wir möchten Sie daher bitten, uns über Veranstaltungen und andere interessante Nachrichten in Kenntnis zu setzen, damit wir solche Informationen weitergeben können: http://fluechtlingsforschung.net/weitere-informationen/beitragen/

Sollten Sie selber zu Flucht und/oder Zwangsmigration forschen, laden wir Sie zudem herzlich ein, dem Netzwerk beizutreten und uns Details zu Ihren Forschungsprojekten und Publikationen zu senden: http://fluechtlingsforschung.net/weitere-informationen/mitgliedschaft/

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Netzwerk Flüchtlingsforschung haben, so kontaktieren Sie uns bitte unter info@fluechtlingsforschung.net (mailto:info@fluechtlingsforschung.net)

============================================================
Copyright © 2013 Netzwerk Flüchtlingsforschung, All rights reserved.

Email Marketing Powered by MailChimp
http://www.mailchimp.com/monkey-rewards/?utm_source=freemium_newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=monkey_rewards&aid=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&afl=1

** friend on Facebook (https://www.facebook.com/Fluechtlingsforschung)
** forward to a friend (http://us7.forward-to-friend1.com/forward?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=37bcf21f83&e=[UNIQID])
** unsubscribe from this list (http://fluechtlingsforschung.us7.list-manage.com/unsubscribe?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=173abe628d&e=[UNIQID]&c=37bcf21f83)
** update subscription preferences (http://fluechtlingsforschung.us7.list-manage.com/profile?u=3a7556e1d369ad1d39029d1a2&id=173abe628d&e=[UNIQID])

Copyright © 2013. All Rights Reserved.
Information about how to reuse or republish this work may be available at Copyright.

FACEBOOK
Per Email folgen
RSS Feed abonnieren