Benennungen eines Forschungsfeldes – Neue Blogreihe

Auf der Mitgliederversammlung während der zweiten Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung am 4. Oktober 2018 in Eichstätt haben die Mitglieder die Umbenennung in das Netzwerk Fluchtforschung beschlossen. Vorausgegangen war eine längere Diskussion, in der für unterschiedliche Begriffe geworben wurde. Bereit auf der ersten Mitgliederversammlung auf der Netzwerkkonferenz im Oktober 2016 in Osnabrück war diese Diskussion intensiv geführt worden, damals allerdings ohne konkretes Ergebnis.

Mit der Namensänderung des Netzwerks wird auch der Blog vom Flüchtlings- zum FluchtforschungsBlog umbenannt. Dies dient als Anlass, Begrifflichkeiten näher zu betrachten. Gemeinhin haben Diskussionen um die ‚richtigen‘ Begrifflichkeiten eine lange Tradition und werden an vielen Orten und in diversen Foren immer wieder geführt. Auch wenn diese Diskussionen manchmal mühsam erscheinen und/oder zu Streit führen, haben sie eine wichtige Funktion. In Anlehnung an Alexander Betts können diese Diskussion für das Forschungsfeld sogar als konstitutiv angesehen werden.

Vor dem Hintergrund der jüngeren Diskussionen im Netzwerk veröffentlichen wir auf dem Blog eine neue Reihe für Beiträge, die sich mit Begrifflichkeiten auseinandersetzen. Den Auftakt machen zwei Beiträge von Elias Steinhilper sowie von Ulrike Krause und Christiane Fröhlich. Beide Beiträge sind parallel von den Autor*innen entwickelt worden und zeigen einige Überschneidungen, aber auch Unterschiede.

Weitere Beiträge, die Kritik üben oder die Debatten fortführen möchten, sind ausdrücklich willkommen.

 

Copyright © 2018. All Rights Reserved.
Information about how to reuse or republish this work may be available at Copyright.

FACEBOOK
Per Email folgen
RSS Feed abonnieren
SHARE